Inhalt

Niedersachsenweiter Impfstoff-Engpass: Impfstart in den Impfzentren verzögert sich

Impfstofflieferungen des Landes an die Kreisverwaltung reichen derzeit nicht aus, um zeitnah Impftermine vergeben zu können – Zweitimpfungen in den Alten- und Pflegeheimen sollen bis Anfang März abgeschlossen werden

Die beiden Corona-Impfzentren des Landkreises Harburg sind seit Mitte Dezember einsatzbereit, das Impfpersonal von DRK und Johannitern steht längst ungeduldig in den Startlöchern. Trotzdem können die Impfungen in den Zentren nicht wie geplant Anfang Februar starten. Grund ist ein landesweiter Impfstoff-Engpass. Das niedersächsische Sozialministerium hat dem Landkreis Harburg mitgeteilt, dass er – wie andere Landkreise in der Region – nicht genügend Impfstoff erhält, um die Impfungen in der Schützenhalle Buchholz und der Stadthalle Winsen zeitnah aufnehmen zu können. Die Terminvergabe wird landesweit am zwar am 28. Januar starten. Da jedoch nur Termine für Zentren vergeben werden, die ausreichend Impfstoff erhalten haben, können Termine für die Impfzentren in Buchholz und Winsen dann noch nicht gebucht werden.

Meldung vom 26.01.2021
zurück

Infospalte

Termine SG Tostedt

Leider liegen keine Veranstaltungen vor.